In unserer Reihe „Retro- und Minikonsolen“ geben wir euch einen Überblick über neu aufgelegte Konsolen, die längst vergangene Tage und tolle Kindheitserinnerungen zurückbringen. Mit dem Sega Mega Drive Mini könnt ihr Abenteuer mit Sonic, Earthworm Jim und Alex Kidd neu erleben.

Die Mini-Konsole ist im Oktober 2019 erschienen und im Gegensatz zum Mega Drive Flashback (ebenfalls eine Retro-Konsole) nicht von einem Dritthersteller, sondern von Sega selbst hergestellt worden.

Mehr Spiele als SNES Classic

Das Sega Mega Drive Mini kommt mit 42 vorinstallierten Spielen und bietet euch somit doppelt so viele Spiele wie der Konkurrent SNES Classic an. Jedoch hat die Mini-Konsole regionale Unterschiede, sodass die unterschiedlichen Versionen auch andere Spiele anbieten. Folgende Spiele sind auf der NA/PAL-Version der Konsole enthalten:

  • Alex Kidd in the Enchanted Castle
  • Alisia Dragoon
  • Altered Beast
  • Beyond Oasis
  • Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
  • Castlevania: Bloodlines
  • Columns
  • Comix Zone
  • Contra: Hard Corps
  • Darius
  • Dr. Robotnik’s Mean Bean Machine/Puyo Puyo
  • Dynamite Headdy
  • Earthworm Jim
  • Ecco the Dolphin
  • Eternal Champions
  • Ghouls ’n Ghosts
  • Golden Axe
  • Gunstar Heroes
  • Kid Chameleon
  • Landstalker
  • Light Crusader
  • Mega Man: The Wily Wars
  • Monster World IV
  • Phantasy Star IV
  • Road Rash 2
  • Shining Force
  • Shinobi 3
  • Sonic Spinball
  • Sonic the Hedgehog
  • Sonic the Hedgehog 2
  • Space Harrier II
  • Street Fighter II: Special Champion Edition
  • Streets of Rage 2
  • Strider
  • Super Fantasy Zone
  • Tetris
  • Thunder Force III
  • ToeJam & Earl
  • Vectorman
  • Virtua Fighter 2
  • Wonder Boy in Monster World
  • World of Illusion

Vergleichen wir die Klassiker, fällt auf, dass die Mini-Konsole meist nur einen Teil bestimmter Reihen enthält. So repräsentieren „Streets of Rage 2“ und „Phantasy Star IV“ jeweils die gesamte Serie. Bei anderen Reihen, wie beispielsweise „Sonic“, sind mehrere Teile vertreten. Mein persönliches Highlight ist aber das von Sega entwickelte „Tetris“, denn die alte Version ist sehr rar. Insgesamt befinden sich lediglich fünf bis zehn Exemplare weltweit im Umlauf. Kurz vor dem damaligen Release von „Tetris“ für das frühere Sega Mega Drive kam es nämlich zu Lizenz-Problemen und die Produktion musste angehalten werden.

Hardware im Überblick

Sega Mega Drive Mini: Werbung
Konsole mit Zubehör

Das Sega Mega Drive Mini ist halb so groß wie die Original-Konsole und sieht genauso aus. Der Modulschacht ist nicht nutzbar, sondern dient nur der Zierde. Ausgestattet ist die Mini-Konsole mit zwei Controllern, die jeweils drei Buttons haben. Hierbei handelt es sich um Nachbildungen der zum Release veröffentlichten 3-Button-Controller. Wer ein Modell mit sechs Buttons haben möchte, muss noch einmal 20 Euro in die Hand nehmen und diese dazukaufen. Im Lieferumfang sind ein HDMI- und ein USB-Kabel inbegriffen. Ein kleines Manko: Der Netzstecker für das USB-Kabel ist nicht enthalten, hier kann man aber auf einen Netzstecker für Handys zurückgreifen.

Solide Emulationen und Quality of Live-Features

Die Spiele werden auf der Mini-Konsole solide emuliert und laufen durchweg stabil. Dennoch besteht ein kleiner Input-Lag, dieser fällt aber kaum auf. Die gleichen Probleme weisen aber auch andere Retro-Konsolen auf, wie z.B. das SNES Classic. Ansonsten verfügt das Mega Drive Mini über sämtliche Funktionen, die man auch bei der Konkurrenz finden kann. Die Konsole bietet euch Speicherfunktionen, verschiedene Displayoptionen und Filter — die mal mehr, mal weniger gut aussehen. Die Menüs sind übersichtlich und funktionieren gut, gewinnen aber keinen Schönheitspreis.

Fazit

Das Sega Mega Drive Mini bewegt sich technisch auf dem Niveau des SNES Classic, hat aber einen Vorteil gegenüber der Nintendo-Konsole und das ist die größere Spielauswahl. Das originalgetreue Design dürfte vor allem Nostalgikern gefallen. Dass man sich die Controller mit sechs Buttons separat kaufen muss, ist für mich aber ein dicker Minuspunkt. Dennoch kann die Konsole durch eine solide und stabile Emulation der Spiele punkten und auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist in Ordnung.

Pro:

  • 42 Spiele
  • gute, vielfältige Auswahl an Titeln
  • originalgetreues Design
  • verschiedene Displayoptionen und Filter

Contra:

  • nur 3-Button-Controller mitgeliefert (6-Button-Controller für 20 Euro separat erhältlich)

Spiele-Highlights: Sonic, Castlevania Bloodlines, Street Fighter 2, Streets of Rage 2, Earthworm Jim und Tetris

Preis: ca. 70 Euro (derzeit fast vollständig ausverkauft oder nur teuer über Ebay erhältlich)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.