Rail-Shooter dürften den meisten Spielern heute kein Begriff mehr sein, da sie auch in den 90ern eher etwas für Liebhaber waren. Ein absoluter Klassiker schafft es nun, ein Comeback auf die Bühne zu legen. Der Zombie-Rail-Shooter „House of the Dead“ von Sega bekommt eine Neuauflage auf der Switch spendiert und sie soll noch dieses Jahr erscheinen.

Das Spielprinzip war damals recht einfach gehalten. Auf einem vorgegebenen Pfad bewegte man sich als schießwütiger Agent durch eine 3D-Umgebung und kämpfte sich durch Horden von Untoten. Als Eingabegerät fungierte damals die Lightgun, mit der man auf den Bildschirm zielte.

Arcade war nur der Anfang

Der erste Teil erschien für Arcade-Systeme. Es folgten später weitere Titel und Fortsetzungen auch für diverse Heimkonsolen. Dazu wurde die Spielereihe von Uwe Boll verfilmt (wobei das Prädikat Boll nicht gerade für High-End-Produktionen steht). Auf dem Nintendo Indie World-Stream vom 14. April wurde das Remake vorgestellt. Es handelt sich um die überarbeitete Version des ersten Originals von 1996. Die Entwickler wollen dem ursprünglichen Gameplay treu bleiben, das Geschehen soll aber in moderner Grafik und mit Controller-Steuerung präsentiert werden.

Einen ersten Eindruck gibt euch der Remake-Trailer:

Wenn das Spiel herauskommt, dann könnt ihr es im Nintendo eShop herunterladen. Ein Preis ist bislang noch nicht bekannt.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.