Von denjenigen, die in den 80ern aufgewachsen sind, dürften sich einige zu Weihnachten 1985 und 1986 sicherlich eine der begehrten NES-Konsolen von Nintendo gewünscht haben. Warner Bros. hat aus diesem Weihnachtswunsch einen Film gedreht. Ab dem 24. November läuft der Film in den USA auf HBO Max an. Ob und wann er hierzulande erscheint, steht noch nicht fest.

Der Trailer sieht aber schonmal vielversprechend aus:

Parallelen zu heute

Im Film erzählt Neil Patrick Harris seiner Tochter die Geschichte, als sich jeder 1987 oder 1988 eine NES-Konsole zu Weihnachten gewünscht hat. In einem Rückblick berichtet er von seinem Kampf, um damals eine der begehrten Konsolen zu bekommen. Doch wie in „Versprochen ist Versprochen“ mit Arnold Schwarzenegger, gestaltete sich der Kauf einer der begehrten Konsolen als schwierig, denn sie waren schlichtweg vergriffen.

Wenn die eigenen Eltern den Kindern die Konsole nicht schenken wollten, dann war guter Rat teuer. Sie suchten sich deshalb andere Möglichkeiten, doch noch an eine der begehrten Konsolen zu kommen. Ob sie das schafften, bleibt abzuwarten.

In einer ähnlichen Situation befinden sich in diesem Jahr sicherlich einige Mütter und Väter, denn die begehrten Konsolen wie Playstation 5 und Xbox Series X/S dürften auch so gut wie nicht erhältlich sein. Schuld daran ist die anhaltende Chipknappheit, ausgelöst durch die Corona-Pandemie.

Habt ihr Lust auf den Film?

Bild: Nintendo

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.