Passend zum Halloween-Wochenende ist das 28 Jahre alte Spiel „Monster Bash“ als Remaster von Emberheart Games und Publisher Apogee Entertainment erneut veröffentlicht worden. Der Jump ’n’ Run-Horror-Titel ist auf Steam für 8,19 Euro erhältlich.

„Monster Bash“ wurde 1993 von Apogee Software für MS-Dos entwickelt. Verantwortlich für die Entwicklung war der Apogee-Entwickler Frank Maddin, der unter anderem auch an Titeln wie „Crystal Caves“ und „Shadow Warrior“ gearbeitet hat. In einem Interview aus 2006 gab er an, dass „Monster Bash“ maßgeblich von „Commander Keen“ inspiriert wurde. Insgesamt bestand der originale Titel aus drei Episoden, die einzeln erworben werden konnten.

Mit der Zwille zwischen die Augen

Als Spieler übernimmt man die Kontrolle über Johnny Dash, der nur in einem Schlafanzug bekleidet seinen Hund aus den Fängen von Count Chuck befreien muss. In zahlreichen Halloween-typischen Leveln, wie Friedhöfen, Gruften und Co. müssen verschiedene Hindernisse überwunden werden. Zusätzlich machen euch diverse Gegner wie Zombies, Totenhände und andere Monster das Leben schwer. Doch dafür ist Johnny mit einer Steinschleuder bewaffnet, die mit einem unbegrenzten Munitionsvorrat ausgestattet ist. Unterwegs könnt ihr zusätzlich verbesserte Munition finden und zahlreiche andere entführte Haustiere befreien. Einen Einblick ins Spiel gibt euch der folgende Trailer:

Neue Features

Natürlich hält das Remaster einige Neuheiten für euch bereit. So erwartet euch unter anderem:

  • Verbesserte Umgebungseffekte und retuschierte Grafiken, der nostalgische Look des Originals wird aber beibehalten
  • Alle drei Episoden in HD
  • Versteckte Errungenschaften und neue unbekannte Bereiche im Spiel
  • Eine Online-Bestenliste, in der ihr euch mit der Community messen könnt
  • Ein integrierter Level-Editor, um eigene Level erstellen zu können
  • Neue Schwierigkeitsoptionen und verbesserte Gameplay-Dynamik
  • Cloud-Speicherung

Habt ihr das Original damals für MS-Dos gespielt? Wie gefällt euch der Trailer des Remaster? Schreibt uns eure Meinung zum Remaster in die Kommentare!

Bild: Emberheart Games / Apogee Entertainment

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.