Heutzutage müssen Musiker innovativ sein, um ihr Produkt zu vermarkten und sich von anderen abzuheben. Der deutsche Techno-Musiker Remute hat wieder einmal ein neues Album auf einem doch eher ungewöhnlichen Datenträger veröffentlicht. „Electronic Lifestyle“ erscheint auf einer HuCard, die von NECs PC Engine verwendet wird.

Bereits in der Vergangenheit hatte der Musiker seine beiden Alben „Technoptimistic“ und „The Cult of Remute“ auf einem Sega Mega Drive und SNES-Modul veröffentlicht. Das neue Album wird neben der HuCard auch als digitale Version erhältlich sein.

Musik auf Speicherkarten oder Spielmodulen

Die HuCards werden normalerweise als Speichermedium für die PC Engine oder SuperGrafx verwendet. Sie sind nicht größer als eine Kreditkarte. Wie bei seinen vorherigen Alben, wird die Musik in Echtzeit durch den Soundchip der Konsole erzeugt. Deswegen handelt es sich auch nicht um gewöhnliche Tonaufnahmen, sondern um einen Code. Laut dem Musiker ist „Electronic Lifestyle“ das erste Musikalbum, welches auf einer HuCard erschienen ist. Die Speicherkarte mit dem Album ist eine Spezialanfertigung des Schweden Mr. Tentacle, dieser ist auf selbstgefertigte Platinen spezialisiert.

Volle Nutzung des Speichers

Das Album nutzt den vollständigen Speicher der Karte aus. Das liegt vor allem daran, dass das Album komplexer als die gewohnte PC Engine-Spiele-Musik ist. Remute konnte die vollen 1 MB des Chips für die Programmierung ausnutzen. Das Album besteht aus 15 Tracks, die über ein Menü aufgerufen werden können. Das Album kann seit dem 03. März digital gedownloadet und auf HuCard für die PC Engine und die TurboGrafx-16 auf Bandcamp bestellt werden.

Bild: (remute.bandcamp.com)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.