Atari hat „Gravitar: Recharged“ angekündigt – einen Retro-Shooter, der am 02. Juni 2022 sowohl für den PC, als auch für Playstation 4, Playstation 5, Xbox Series X/S, Nintendo Switch und auf dem Atari VCS erscheint.

Mit einem Trailer stellt Atari die Neuinterpretation des Klassikers aus den 80ern vor:

Einsamer Pilot sucht seine Heimat

Mit „Gravitar: Recharged“ kehrt ein ambitionierter Klassiker aus den 80er Jahren zurück. Das Original wurde damals 1982 sowohl als Arcade-Automat entwickelt, aber auch für den Atari 2600 portiert. Das Spiel war eine Mischung aus mehreren Klassikern. So nahm Atari die Stoß- und Feuermechanik von „Asteroids“ und „Space Duel“, kombinierte sie mit der Schwerkraft von „Lunar Lander“ und fügte Erkundungselemente hinzu. Das Ergebnis war ein sehr anspruchsvolles Arcade-Spiel, das bis heute von den Fans gefeiert wird.

Im Gegensatz zum Spiel selbst war die Story eher mittelmäßig und würde heute kaum jemanden zum Kauf bewegen. Als einsamer Pilot, weit weg von seiner Heimatwelt, muss man das Universum bereisen und dabei Planeten und Raumstationen erforschen, die von feindseligen Außerirdischen bewacht werden. In zahlreichen Missionen versucht man so, jedes Sonnensystem abzuschließen, um dann irgendwann einen Weg nach Hause zu finden.

Einen Einblick in die anspruchsvollen Level geben euch die folgenden Level-Bilder, die Atari via Twitter veröffentlicht hat:

Neue Features

Natürlich wurde an der „Recharged“-Version einiges verbessert, doch der Charme des Originals wurde beibehalten. An der Grafik wurde ordentlich geschraubt und auch die folgenden Features könnt ihr in der „Recharged“-Version des Arcade-Klassikers genießen:

  • Arcade-Modus
  • Mission-Modus mit 24 Leveln
  • Online-Bestenliste
  • Zahlreiche Power-Ups, wie z.B. Tractorstrahl oder EMP Disruptoren
  • Co-Op-Modus

Einen tieferen Einblick ins Spiel gibt euch das Let‘s-Play-„Gravitar: Recharged“-Video der Entwickler:

Auch musikalisch wurde Hand angelegt, denn die Komponistin Megan McDuffee hat den originalen Sound genommen und diesen wunderschön neuinterpretiert.

Wie gefällt euch „Gravitar: Recharged“? Holt ihr euch den neuinterpretierten Arcade-Klassiker für eure Sammlung?

Bild: Atari

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.