Jeder kennt den gelben Kerl mit seinem großen Appetit, wie er mit einer Affen-Geschwindigkeit durch das Labyrinth rast und Punkte und Geister verspeist. Doch dass Pac-Man auch anders kann, zeigt das Arcade-Game „Pac-Land“.

„Pac-Land“ ist ein Side-Scrolling-Jump&Run-Arcade-Klassiker von 1984. Namco hatte das Spiel damals als klassischen Automaten auf den Markt gebracht. In Nordamerika übernahm Bally Midway den Vertrieb und in Europa Atari Games.

Pac-Man im Feenland

„Pac-Land“ basiert auf der amerikanischen Zeichentrickserie und ist ein seitlich scrollendes Jump&Run, in dem Pac-Man Feen retten und ins Märchenland zurückbringen muss. Auch wenn die klassischen Spielmechaniken wie Labyrinthe fehlen, gibt es dennoch einige Dinge, die man aus dem „Pac-Man“ von 1980 kennt.

So können wir die typischen Power-Pellets, Früchte und das allseits beliebte Geisterquartett – Blinky, Pinky, Inky und Clyde – im Spiel finden. Einen Einblick ins Spiel gibt euch das folgende Video:

Klassiker erneut genießen

Nun, nicht jeder hat das Glück, einen Arcade-Automaten mit „Pac-Land“ zu besitzen, doch kann das Spiel auch in einer Nummer kleiner genossen werden. „Pac-Land“ gibt es nämlich auch im Arcade Archive der Nintendo Switch. Für 6,99 € ist das Arcade-Game im Nintendo eShop erhältlich.

Habt ihr „Pac-Land“ damals gespielt? Wäre das Spiel etwas für eure Arcade-Sammlung?

Bild: Nintendo

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.