Zur diesjährigen Blizzcon 2021 blickt Blizzard auf seine Vergangenheit zurück und veröffentlicht die Blizzard Arcade Collection. Enthalten sind „The Lost Vikings“, „Rock & Roll Racing“ und „Blackthorn“. Zwei der Spiele stammen noch aus der Zeit, als der Entwickler noch nicht Blizzard Entertainment, sondern Silicon & Synapse hieß.

Die Collection soll auf Blizzards eigenem Launcher Battle.Net verfügbar sein. Die Spiele sind sowohl in ihrer klassischen Variante als auch in der verbesserten Definitive Edition spielbar. Die verbesserte Version ermöglicht eine personalisierte Tastenbelegung, modernisiertes Audio und eine Speicherfunktion zu jedem Zeitpunkt des Spiels. Das Highlight ist der Spectator-Modus. Dieser zeigt euch einen automatischen Spieldurchlauf, bei dem ihr jederzeit die Kontrolle übernehmen könnt.

Wikinger, Racer und mutierte Monster

The Lost Vikings

The Lost Vikings: Kampf gegen ein Alien
Eure Wikinger haben verschiedene Fähigkeiten und Aufgaben.

Der Plattformer „The Lost Vikings“ ist erstmals 1993 für das Super Nintendo Entertainment System auf den Markt gekommen. Später folgte eine Umsetzung für den PC und weitere Konsolen, wie z.B. das Sega Mega Drive. Der Entwickler vermischte verschiedene Genre-Elemente für das Spiel. So ist es zum einen ein Jump ’n’ Run- und Denkspiel, aber auch ein Adventure.

Die Story ist schnell erzählt. Die drei Wikinger wurden von Außerirdischen entführt und ihr als Spieler müsst den Weg nach Hause finden. Dafür stehen euch die verschiedenen Fähigkeiten der Wikinger zur Verfügung.

Rock & Roll Racing

Rock and Roll Racing: Start und Ziellinie
Schnappt euch Items und heizt euren Gegnern ordentlich ein.

Der Fun Racer erschien erstmals 1994 in Europa und war ebenfalls auf dem SNES spielbar. Ähnlich wie in „Mario Kart“, liefern wir uns hier ein Rennen und können unsere Gegner mit allerhand Items vom Sieg abhalten. Das Besondere war aber nicht das Gameplay, sondern die rocklastigen Soundtracks. So konnte man diverse Rockklassiker, wie z.B. „Born to Be Wild“ der Band Steppenwolf oder „Paranoid“ von Black Sabbath, hören. Ebenfalls trugen die isometrische Fahrer-Sicht und ein motivierendes Tuning-System zur Spielatmosphäre bei.

Blackthorne

Die Edition rundet das erste richtige Blizzard-Spiel ab. „Blackthorne“ erschien 1994 erstmals auf dem PC (MS-DOS). In Europa bekam der Titel einen anderen Namen, er war hier unter „Blackhawk“ bekannt und ebenfalls für den PC sowie für den SNES erhältlich. 1995 folgten noch weitere Umsetzungen auf anderen Plattformen, wie dem Sega Mega Drive 32X.

Als Protagonist Blackthorne begebt ihr euch im Stil des ersten „Prince of Persia“ auf die Jagd nach dem bösen Herrscher Sarlac, um euer Volk zu retten. Im Verlauf des Action-Adventures müsst ihr Rätsel lösen und euch zahlreichen Gegnern stellen. Dazu stehen euch verschiedene Schusswaffen und Bomben zur Verfügung. Ihr stellt euch in siebzehn Leveln in insgesamt vier Welten euren Feinden. In der Sega Megadrive 32X-Version gibt es exklusiv vier zusätzliche Level.

Blackthorne: Kampf gegen ein Tentakel-Monster
Die Schrotflinte, euer bester Freund in allen Notlagen.
Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.