Am 29. September ist es soweit, dann erscheint mit „Centipede: Recharged“ ein Arcade-Klassiker in neuem Gewand. Publisher Atari hat in Zusammenarbeit mit den Entwicklern Adamvision Studios und SneakyBox Studios eine Neuinterpretation des Arcade-Klassikers entwickelt und bringt diesen für Nintendo Switch, PlayStation 5, Xbox Series X/S, PC, PlayStation 4, Xbox One und für den Atari VCS mit exklusiven Inhalten zurück.

„Centipede: Recharged“ ist einer der ersten Titel für eine neue Initiative von Atari. Der Publisher will seine alten Titel auf modernen Plattformen zu neuem Leben erwecken. Mit dem Atari VCS haben er dafür auch die passende Konsole auf den Markt gebracht.

Klassischer Modus trifft auf Neonbeleuchtung

Das Spielprinzip von „Centipede: Recharged“ ist dasselbe wie beim Original von 1981. Ihr müsst auf die Tausendfüßler schießen, wenn sie das Spielfeld hinabkommen. Natürlich machen diese euch das Leben nicht so einfach und hinterlassen Pilze, die euch den Weg versperren und eure Schüsse verpuffen lassen. Aber „Centipede: Recharged“ hält einige neue Power-Ups bereit, z.B. gibt es explosive Kugeln, Streuschüsse und sogar eine Railgun, die für ordentlich Tote unter den Würmern sorgt.

Einen ersten Einblick ins Spiel gibt euch der folgende Trailer:

Insgesamt bietet euch das Spiel dutzende Herausforderungen, jede Menge Power-Ups und neben dem Arcade-Modus eine Couch-Koop-Funktion, bei der ihr mit euren Freunden um den Highscore streiten könnt. Wenn euch das noch nicht reichen sollte, dann könnt ihr auch gegen Spieler auf der ganzen Welt antreten und euch auf der globalen Bestenliste nach oben arbeiten.

Einblicke in die Entwicklung

Wenn ihr mehr über die Entwicklung von „Centipede: Recharged“ erfahren wollt, dann könnt ihr euch den Podcast zum Arcade-Game anhören bzw. anschauen. Unter anderem berichtet Vaidas Okunis, Designer von „Centipede: Recharged“, über die Entwicklung des Spiels.

Habt ihr früher „Centipede“ gespielt? Wie findet ihr eine Neuauflage alter Atari-Spiele? Schreibt uns eure Meinung dazu in die Kommentare!

Bild: Atari Inc.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.