Die Demos der Nintendo Space World-Veranstaltungen haben fast so einen Kultstatus erreicht wie die Spiele selbst. Nun haben Fans eine dieser Demos von „The Legend of Zelda Ocarina of Time“, die damals auf der Space World 97 (Nintendo-Messe) gezeigt wurde, zum Spielen entwickelt.

Die Space World war eine jährliche Expo, die von Nintendo in Japan veranstaltet wurde, um Spiele und Hardware zu präsentieren. In unregelmäßigen Abständen fand die Messe von 1989 bis 2001 statt. Höhepunkte der Messen waren immer die Ankündigungen neuer Hardware und natürlich der Spiele.

Demo zeigt nie veröffentlichte Inhalte

Die Demo für „The Legend of Zelda: Ocarina of Time“, die auf der Space World ’97 in Japan erschien, ist ein einzigartiger Build, der Elemente und Szenarien gezeigt hat, die es so nicht oder aber nur in abgewandelter Form ins fertige Spiel geschafft haben. Einen Einblick in die Arbeit der Entwickler / Modder gibt euch das folgende Video:

Wie nintendolife berichtet, haben die Entwickler / Modder bei der Entwicklung der Tech-Demo zwei Quellen genutzt.

  • Teile der Space World Rom, die auf einer Entwickler-Cartridge von F-Zero X vorhanden waren.
  • Daten aus dem berüchtigten „Gigaleak“

Die Hauptdaten stammen aus der Entwickler-Cartridge, während der „Gigaleak“ lediglich Erkenntnisse und Ressourcen geliefert hat, die für das originale Projekt genutzt wurden. Natürlich entspricht die nun spielbare Demo nicht zu 100 Prozent dem Original, dennoch kann sich die Arbeit der Entwickler / Modder sehen lassen und gibt einen schönen Einblick in die früheren Builds und die Präsentation der Space World ’97.

Was haltet ihr von den gezeigten Inhalten? Schreibt uns eure Meinung zur Space World ’97 Demo in die Kommentare!

Bild: Nintendo

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.