Panic, bekannt durch Spiele wie „Untitled Goose Game“ und „Firewatch“, ist der Entwickler hinter der Handheld-Konsole Playdate. In einer Update-Show hat das Studio neue Details zur Retro-Konsole veröffentlicht. Unter anderem kann die Konsole bereits im Juli vorbestellt werden. Wir haben für euch sämtliche Infos zur kommenden Konsole kompakt zusammengefasst.

Playdate ist ein neues Gaming-Handheld-System, das euch Retro-Feeling vermitteln will. Es ist klein genug, dass es in jede Tasche passt und hält brandneue Spiele im Retro-Look bereit. Es hat einen schwarz-weißen Bildschirm und eine Kurbel an der Seite des Gehäuses, mit der man bestimmte Spielelemente steuern kann.

Die gesamte Playdate Update-Show:

Alle neuen Infos kompakt zusammengefasst

Seit der ersten Ankündigung der Konsole hat sich einiges getan:

  • Statt zwölf angekündigter Spiele hat Panic die Anzahl jetzt auf 24 kostenlose Games angehoben.
  • Vorbestellung soll ab Juli möglich sein.
  • Keine Limitierungen bei der Bestellung. Sie sollen nach und nach abgearbeitet werden.
  • Die Konsole soll 179 US-Dollar kosten.
  • Auslieferung der Konsole im Laufe des Jahres.
  • Zubehör: Bluetooth-Stereo-Speaker, der sich magnetisch an die Konsole andocken lässt und dabei mit Strom versorgt wird.
  • Eine Playdate-Schutzhülle für 29 US-Dollar.

Panic will in der Woche vor dem Start der Pre-Order nochmal eine Ankündigung veröffentlichen, damit ihr die Bestellung nicht verpasst. Ihr könnt euch dafür sogar ein Email-Alert auf der offiziellen Seite von Playdate einrichten.

21 der 24 Spiele enthüllt

Die Details zu den Spielen werden strikt geheim gehalten, bis sie auf dem Gerät spielbar sind. Playdate-Besitzer sollen zwölf Wochen lang zwei Spiele pro Woche erhalten. Aber die Namen für die ersten 21 sind zumindest bekannt.

  • Crankin’s Time Travel Adventure
  • Battleship Godios
  • Boogie Loops
  • Casual Birder
  • DemonQuest 85
  • Echoic Memory
  • Executive Golf DX
  • Flipper Lifter
  • Forrest Byrnes: Up in Smoke
  • Hyper Meteor
  • Lost Your Marbles
  • Omaze
  • Pick Pack Pup
  • Questy Chess
  • Ratcheteer
  • Sasquatchers
  • Snak
  • Spellcorked!
  • Zipper
  • Saturday Edition
  • Whitewater Wipeout

Eigene Spiele dank Playdate Pulp

Im Laufe des Jahres soll dann auch noch eine Entwicklerumgebung für eure eigenen kreativen Ideen folgen. Die Anwendung läuft über einen eigenen Webbrowser und ermöglicht es euch, ohne viele Programmierkenntnisse eigene Spiele zu entwickeln.

Wie findet ihr die Playdate? Wäre die Handheld-Konsole etwas für euch?

Bild: Panic

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.