Mit der PSP und der PS-Vita gibt es offizielle Handhelds von Sony. Ein findiger Bastler dachte sich: Warum nicht die PS2 (eine der beliebtesten Playstation-Konsolen) und die PS-Vita miteinander zu einem neuen Handheld verschmelzen? Gesagt, getan – heraus kam die „PS2 Eclipse“.

Die „PS2 Eclipse“ von GingerOfOz besteht aus einem zerstückelten PS2-Motherboard, das in einem schicken, 3D-gedruckten Gehäuse verbaut wurde. Für die Steuerung wurden PS-Vita-Tasten sowie Joysticks der Nintendo Switch genutzt. Da der Handheld das Original-Motherboard verwendet, kann er laut GingerofOz echte PS2-Spiele störungsfrei und ohne Emulation abspielen.

PS2 Eclipse hat alles, was man braucht

Die „PS2 Eclipse“ verfügt über einen 5 Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 480p, seitliche Lautsprecher, eine Batterieanzeige und einen Kopfhöreranschluss. Da kein CD-Laufwerk vorhanden ist, müssen die Spiele über USB übertragen werden. Laut The Verge kann dies dazu führen, dass sie leicht ruckeln und die Ladezeiten etwas länger sind. Insgesamt funktioniert der Handheld aber wohl sehr gut, sodass man über diese Kleinigkeiten hinwegsehen kann.

Wie der Handheld entstanden ist, könnt ihr in diesem YouTube-Video von GingerOfOz sehen:

Derzeit plant GingerOfOz nicht, die „PS2 Eclipse“ in den Handel zu bringen. Er gibt euch in einem Blogeintrag aber die Möglichkeit, in die technische Entwicklung hineinzuschauen, um so selbst einen Handheld nachbauen zu können.

Habt ihr Lust, euch den „PS2 Eclipse“-Handheld selbst zu bauen? Was haltet ihr generell von Konsolen-Umbauten? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare!

Bild: GingerOfOz

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.