Dass alte Spiele ein wahrer Schatz sind, weiß jeder Gamer. So auch das erste „Super Mario Bros.“ – eine der Original-Versionen wurde letztes Jahr für 156.000 US Dollar versteigert. Jetzt wird dieser Rekord in den kommenden Tagen noch übertroffen. In einer Auktion steht eine weitere Original-Version des Spiels bei 310.000 US Dollar (Stand 29.03.2021/ 12:00 Uhr)

Insgesamt geht die Auktion noch vier Tage. Wer das Spiel und die Auktion selbst verfolgen möchte, kann das auf HERITAGE AUCTIONS tun. Momentan ist ein anonymer Käufer Höchstbietender für den alten Mario-Klassiker. Mit den Provisionen für das Auktionshaus müsste er 376.000 US-Dollar bezahlen.

Mehrere Gründe für den Preis

Der Preis liegt wesentlich höher als der letzte bekannte Rekord aus November 2020. Für den höheren Verkaufspreis gibt es aber mehrere Gründe. Der Hauptgrund dürfte wohl das höhere Alter der Version sein. Der alte Rekordhalter war von 1990, während das jetzige „Super Mario Bros.“ von 1985 ist. Das Jahr hat auch eine weitere Besonderheit, denn das NES kam in 1985 zum ersten Mal in den USA auf den Markt, also fast gleichzeitig mit dem Spiel.

Nach Heritage Auctions müsste es sich deshalb auch um eine sehr frühe Version des Spiels handeln, da ein bestimmter Code auf dem Spiel fehlt. Dieser Code wurde erst ab 1987 auf die Verpackungen gedruckt. Ein weiterer Grund für den hohen Preis ist, dass sich das Spiel immer noch in seiner Klarsichthülle, also in der Original-Verpackung befindet. Besonders für Sammler ist die OVP ein wichtiger Grund dafür, mehr Geld auszugeben.

Wer also noch Lust hat, in die Auktion einzusteigen, kann das mit 320.000 US Dollar tun. Momentan läuft noch eine Phase mit Vorabgeboten, die eigentliche Versteigerung folgt erst vom 01. bis zum 04. April 2021.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.