Bei Super Metroid handelt es sich um nichts geringeres, als eines der besten 2D Side-Scrolling Action-Adventure Games, entwickelt von Nintendo R&D1. Samus Aran steht als Kämpferin für den Frieden wieder einmal im Fokus auf dem Planeten Zebes. Diesmal mit dem Auftrag, die von Ridley gestohlene Metroid-Kreatur zurückzuholen.

Stolze 15 Mitarbeiter sorgten für die Entwicklung des Spiels. Trotzdem dauerte es fast ein ganzes Jahrzehnt, bis der Nachfolger des Klassikers Metroid erschienen ist. Nach Aussagen des Spielentwicklers Yoshio Sakamoto wollte er auf den richtigen Zeitpunkt warten, an dem die Spieler ein echtes Actionspiel auf dem Markt benötigten. Das Team sorgte für die Implementierung einer neuen großen Karte mit kleineren Teilbereichen der früheren Metroid-Spiele. So entstand für die Spieler ein sofortiges Gefühl der Vertrautheit. In der Consumer Electronics Show von 1994 wurde Super Metroid sogar zum besten SNES-Spiel der Show gekürt.

Besonderes Augenmerk auf der Grafik

Das Design des Spiels begeisterte nicht nur mit seinen flüssigen Animationen und Bewegungsabläufen. Durch die Implementierung der Kartenfunktion war es den Spielern möglich, sich die Umrisse von unerforschten Räumen anzeigen zu lassen. Dies sorgte unter anderem für vereinfachte Navigation, um sich zurechtzufinden und die wichtigen Räume von den optionalen abgrenzen zu können. Das Team wollte ursprünglich große Karten erstellen, jedoch ließ sich dies angesichts der schieren Menge an Grafikdaten nicht organisieren.

super-metroid-bosskampf
Die düstere Optik erinnert teilweise an die Alien-Filme.

Soundtracks verleihen dem Spiel die passende Atmosphäre

Nicht nur das Gameplay überzeugt die gigantische Fanbase, sondern auch der Sound. Für die Musik in Super Metroid waren Kenji Yamamoto und Minako Hamano zuständig. Dank der SNES-Soundhardware war es Ihnen möglich, eine realistische Umgebung darzustellen. Funfact: Kenji Yamamoto komponierte das Haupt-Thema summend, während er mit seinem Motorrad von der Arbeit fuhr.

Mit der SNES-Soundhardware ließen sich Soundeffekte einbringen, welche für zusätzliche Emotionen bei den Spielern sorgten. 1994 erschien gar ein eigenes Soundtrack-Album mit 38 Titeln, das unter Mithilfe weiterer Künstler von Sony Records veröffentlicht wurde.

Wie reagierte die Presse?

Die Kritiker loben Super Metroid in den Himmel. Sämtliche Rezensenten wie Game Players-Videospielmagazin, Nintendo Power oder Electronic Gaming Monthly beschrieben in ihren -Reviews die Perfektion hinter dem Spiel. Das Game erzielte in sämtlichen Ratings über 90%.

Dabei waren nahezu keine negativen Kommentare zu finden. Im Gegenteil, es wurde besonders für das Action-Adventure-Genre als Must-Have beschrieben. Vor allem die Spielmechanik, in Verbindung mit den versteckten Tricks, den mächtigen Waffen und den herausfordernden Bösewichten, wurde zu einem absoluten Renner. Mit diesem Videogame-Hit bekam die Fanbase alle ihre Wünsche und Vorstellungen erfüllt.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.