Segas Master-System-Klassiker „Alex Kidd“ feiert sein Comeback und das noch in diesem Jahr. Der Publisher Merge Games hat eine Neuauflage des ersten Teils der „Alex Kidd“-Reihe vorgestellt. „Alex Kidd in Miracle World DX“ soll für PC sowie die Nintendo Switch, Playstation 4 und Xbox One erscheinen.

Einen ersten Eindruck des Remakes gibt euch der Official Reveal-Trailer.

Fester Bestandteil der Master-Systeme

Das ursprüngliche „Alex Kidd in Miracle World“ erschien Ende 1986 in Japan für das Sega Master System und wurde später auf vielen Master Systems und Master Systems II vorinstalliert. In Europa erschien der Titel ein ganzes Jahr später im Handel.

Im Plattformer muss sich die namensgebende Hauptfigur Alex Kidd durch eine Reihe von Leveln und Gegnern boxen, um dann am Ende Endboss Janken zu besiegen. Was erstmal recht leicht klingt, konnte damals aber durchaus knifflig werden, denn zusätzlich zu den Gegnern musste man Sprungpassagen bestehen, durch Unterwasser-Level tauchen und sogar Level mit verschiedenen Fahrzeugen, wie z.B. Motorrädern und einer Art Hubschrauber-Fahrrad, meistern. In insgesamt 17 Leveln bekam man damals den vollen Plattformer-Spaß serviert.

Alter Titel mit neuem Charme

Für das Remake von „Alex Kidd“ wurde die Grafik des Klassikers komplett überarbeitet. Auf Wunsch können die Spieler aber jederzeit in einen Retro-Grafik-Modus umschalten. Dieser Modus ist aber nur an die Optik des Originals aus den 80er Jahren angelehnt. Mit an Bord sind alle 17 Level aus dem ersten Teil der „Alex Kidd“-Reihe sowie ein paar zusätzliche Stages. Neu ist auch der Boss-Rush-Modus, hier können Spieler in zusätzlichen Kämpfen gegen die Bosse des Spiels antreten.

Auch technisch wurde der Titel überarbeitet. So soll die Steuerung nun intuitiver als im Original sein. Musikalisch ergänzen neue Passagen die Original-Melodien. Neben dem Remake von „Alex Kidd in Miracle World“ mit all seinen Änderungen und Ergänzungen beinhaltet die DX-Version auch das komplette ursprüngliche „Alex Kidd“. Wie viel das Remake zum Release kosten soll, ist bis jetzt noch nicht bekannt. Aber interessierte Spieler können es sich zum Beispiel auf Steam bereits auf die Wunschliste setzen, um den Release nicht zu verpassen.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.