Ein „Metal Gear Solid“-Spieler hat beim erneuten Spielen des Klassikers versehentlich eine neue Todesanimation entdeckt, die zuvor noch keiner gesehen haben dürfte. Auf Reddit postete der User Colonel_Hector seinen Fund.

Wir haben euch den Beitrag mit der neuen Sterbe-Animation hier einmal verlinkt.

Todesröcheln unter einem Karton

In dem Clip schafft es der Spieler nicht, den Gaskammerabschnitt zu verlassen, bevor seine Gesundheit auf Null sinkt. Kurz bevor er stirbt, springt er unter den Karton von Solid Snake, was die neue Todesanimation auslöst. Solid Snake haucht seinen letzten Atemzug unter dem Karton aus und fällt mit diesem um. Seine Beine zucken noch zwei Mal, bevor er dann stirbt.

Die Animation ist an sich unspektakulär, aber die Tatsache, dass sie für sehr viele Spieler neu ist, macht den Fund zu etwas Besonderem. Wenn man sich die Kommentare unter dem Subreddit-Post anschaut, dann sind viele Spieler fasziniert davon, dass die Animation zwei Jahrzehnte lang nicht gefunden wurde. Auch für mich als eingefleischtem „Metal Gear“-Fan war die Szene gänzlich unbekannt. Es ist aber schön zu wissen, dass alte Klassiker noch immer für eine Überraschung gut sind und wir noch nicht alle Geheimnisse aufgedeckt haben.

Wie findet ihr den Fund der Animation? Habt ihr vielleicht auch schon einmal in Spielen etwas entdeckt, was andere nicht kannten? Schreibt es uns in die Kommentare!

Bild: Konami

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.