Der Industriedesigner Lance Barr, der vor allem für seine Arbeit am NES und SNES bekannt ist, hat seinen Posten als Design and Brand Director bei Nintendo Amerika abgegeben. Laut Game Industrie gab Barr über seinen LinkedIn-Account bekannt, dass er in den Ruhestand geht. Des Weiteren schrieb er: „Nach fast 39 Jahren bei Nintendo gehe ich in den Ruhestand und gehe zu anderen Projekten über“.

Barr arbeitete seit 1982, damals noch als Teilzeitjob, bei Nintendo Amerika. Während dieser Zeit machte er seinen MFA in Industriedesign an der Universität von Washington. Er wurde mit dem ikonischen Design des Nintendo Entertainment Systems beauftragt. Das Design gefiel und wurde weltberühmt.

Japanisches Design kommt nicht an

Nintendo fand damals, dass das japanische Design von Masayuki Uemura nicht für den US-Markt geeignet sei. Das japanische Design basierte auf einem Schal, den der damalige Präsident Hiroshi Yamauchi mochte. Barr sollte das Gehäuse an den amerikanischen Markt anpassen.

In einem Interview mit Nintendojo aus 2005 erinnerte sich Barr an die Design-Phase. Das Design sollte mehr wie eine Hi-Tech-Stereoanlage und nicht wie ein Spielzeug aussehen. „Das ursprüngliche Design des NES wurde über mehrere Monate hinweg ausgearbeitet, auch während eines mehrmonatigen Aufenthalts in Japan, bei dem ich bei NCL [Nintendo Co., Ltd] arbeitete.“ Das Ergebnis kennt heute jeder und die Konsole war ein voller Erfolg auf dem amerikanischen Markt.

SNES – eine Weiterentwicklung in Sachen Design

Als es an der Zeit war, das SNES auf den amerikanischen Markt zu bringen, musste das japanische Gehäuse ebenfalls noch einmal neu designed werden.

„Das Super Famicom war vielleicht in Ordnung für den Markt in Japan“, sagte Barr. „Für die USA fand ich es zu rund und es hatte keine Ecken und Kanten.“

Nintendo begann dann in den 1990er-Jahren, alle Konsolengehäuse zu bearbeiten, ein weltweit einheitliches Erscheinungsbild zu schaffen und natürlich damit auch die Produktionskosten zu senken. Zum ersten Mal wurde das für eine Konsole bei der Veröffentlichung des Nintendo 64 verwirklicht.

Barr war neben dem NES und SNES auch an weiteren Projekten wie dem NES Zapper, dem NES Advantage, dem NES Hands Free Controller beteiligt und auch für die Nintendo Wii und die Wii Nunchuks verantwortlich. Seine größten Erfolge bleiben aber die amerikanischen Designs des NES und des SNES.

Wie findet ihr das amerikanische NES- bzw. SNES-Design?

Bild: Nintendo

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.