Einige Projekte von Entwicklern werden nie umgesetzt oder nie veröffentlicht. Eines dieser Projekte, der PageBoy, ist nun wiederaufgetaucht. Das Projekt wurde vor 20 Jahren von Nintendo für den Game Boy Color geplant, aber nie vollendet.

Liam Robertson von „DidYouKnowGaming?“hat das Projekt aus der Versenkung der Geschichte gehoben und zeigt das ambitionierte Projekt in einem YouTube-Video.

Projekt eingestampft

Wie Liam Robertson recherchiert hat, hat Nintendo drei Jahre lang an dem PageBoy gearbeitet. Daraufhin hat das Unternehmen das Projekt allerdings eingestellt, da es nicht geglaubt hatte, dass sich der PageBoy auf dem internationalen Markt durchsetzen könnte.

Die Entwicklung klang aber durchaus vielversprechend und war seiner Zeit weit voraus. So sollte der PageBoy den Game Boy Color um folgende Funktionen erweitern:

  • Nachrichten von Nutzer/innen versenden
  • E-Mails versenden/empfangen
  • Fotos verschicken
  • Internetzugang

Zusätzlich plante Nintendo eine Suchmaschine wie Google, nur mit dem Thema Mario, anzubieten sowie einen „Live TV Service“, der die Spieler mit neusten Infos zu kommenden Spielen und Produkten von Nintendo informieren sollte.

Was haltet ihr vom PageBoy? Hättet ihr so ein Gadget genutzt? Schreibt uns eure Meinung dazu in die Kommentare!

Bild: DidYouKnowGaming?

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.