In den 90ern gelangte ein Shooter zur Berühmtheit, da er auf jeder LAN-Party rauf und runter gespielt wurde. Viele Retro-Fans dürften jetzt mit einem Schmunzeln da sitzen und an ihre letzte Partie denken. Die Rede ist natürlich von „Quake“ (auf der LAN „Quake-Arena“), dem Shooter-Hit aus dem Hause id Software. Nun ist eine bisher unveröffentlichte Version des Spiels für den Game Boy Advance aufgetaucht.

Der Twitter-User Forest of Illusion stellt das inoffizielle Projekt des Entwicklers Randy Linden etwas näher auf seinem Blog vor.

Demo auf Cartridge

Vor knapp 20 Jahren hat Randy Linden, der unter anderem an dem SNES-Port von „Doom“ und an der Programmierung des BLEEM-Emulators gearbeitet hat, mit der Portierung von „Quake“ auf den Game Boy begonnen. Leider ist das Spiel nie erschienen. Das damalige Projekt hat der Entwickler aber Forest of Illusion auf einer Game Boy Advance-Cartridge zur Verfügung gestellt.

Die Portierung kann sich sehen lassen. Man erkennt sofort, dass es sich bei dem gezeigten Material um „Quake“ handelt, obwohl die Assets wohl nicht aus dem Original von id Software stammen. Bemerkenswert ist auch, was der Game Boy Advance leistet – die Waffen und Anzeigen sehen extrem gut aus. Beim Level-Design muss man allerdings ein, zwei Abstriche machen, da einige Texturen doch arg pixelig sind. Die Animationen des Granatenwerfers mit der Leuchtspur und das Wasser, was sehr gut gelungen ist, reißen die jedoch wieder heraus. Alles in allem ist es eine Portierung, die wir damals gerne gespielt hätten.

Was haltet ihr von der Portierung? Hättet ihr euch das Spiel damals gekauft?

Bild: Screenshot „Forest of Illusion“

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.