Drei Buttons oder doch lieber der Nachfolger mit sechs Buttons? Wenn es um die Vorliebe bei Controllern geht, hat wohl jeder Sega-Fan seine eigene Meinung. Nun bringt Retro-Bit in Zusammenarbeit mit Sega den Sega Mega Drive-Controller mit sechs Buttons als Remake erneut auf den Markt. Erscheinen soll er bereits im Oktober 2022, Vorbestellungen sind bereits möglich.

Via Twitter kündigte Retro-Bit den BIG6- Sega-Controller an:

Vorbestellen könnt ihr den Controller über die offizielle Retro-Bit-Website oder im Onlineshop von Castlemania.

Aus zwei wird eins

Das 3-Button-Modell war 1988 eine absolute Sensation, denn die gängigen Controller waren alle quadratisch und lagen deshalb nicht so gut in der Hand. Der Mega Drive-3-Button-Controller war aber abgerundet und hatte eine ergonomische Form, die dadurch besser in der Hand lag. Mit dem SNES und der Veröffentlichung von „Streetfighter II“ konnte das Drei Tasten-Modell allerdings nicht mehr mithalten, sodass Sega das Pad an die neuen Gegebenheiten anpassen musste. Das Resultat war der 6-Button-Controller, der nun mehr wie eine Banane gebogen war, um die zusätzlichen Tasten und das verbesserte D-Pad unterzubringen. Durch die neue Form lag das Pad aber nicht mehr so gut in der Hand.

Das Besondere am BIG6-Sega-Controller: Er nimmt das Beste aus beiden Controller-Designs und verschmilzt diese zu einem neuen Design. So verwendet Retro-Bit das Gehäuse des 3-Button-Controller und die Steuerungseinheiten des 6-Button-Controllers. Der neue Controller dürfte damit die Frage nach dem besseren Pad-Design ein für alle Mal geklärt haben.

Drei Ausfertigungen und Nintendo Switch-Support

Der BIG6 ist offiziell von Sega lizenziert worden und steht, wie die anderen Controller von Retro-Bit, in drei verschiedenen Ausfertigungen zur Verfügung.

  • Kabelgebundene Version (16,04 Euro + Versandkosten): Die kabelgebundene Variante ist für die Original-Konsole entwickelt worden, sodass ihr damit sogar eure alten oder defekten Controller ersetzen könnt.
  • USB / Kabel (18,87 Euro + Versandkosten): Wenn ihr z.B. „SEGA Mega Drive and Genesis Classics“ auf Steam stilecht spielen wollt, dann könnte die USB-Variante etwas für euch sein, da sie auf allen Geräten mit USB-Unterstützung funktioniert.
  • 2,4 GHz Wireless Pad (33,03 Euro + Versandkosten): Wenn ihr Kabelsalat nicht mögt oder euer Fernseher zu weit weg für ein kabelgebundenes Pad ist, dann wäre die Wireless-Variante bestimmt etwas für euch.

Sowohl die USB-Version, als auch das Wireless Gamepad sind mit der Nintendo Switch kompatibel, sodass ihr stilecht die Sega-Spiele aus dem Online-Angebot der Switch genießen könnt.

Bild: Retro-Bit / Sega

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.