Batterien waren in den 90ern eine beliebte Stromquelle für Handhelden, doch schon damals war es ärgerlich, wenn der Game Boy einfach ausgegangen ist und man die Batterien oder die Akkus wechseln musste. Wie Nintendolife berichtet, haben sich die Erfinder von RetroSix der Problematik angenommen und das CleanJuice Batterie Pack entwickelt.

Das CleanJuice Batterie Pack ist nicht die erste Erfindung von RetroSix. Sie bieten auf ihrer Website einige Dienste und sogar Retro-Merch an. Das CleanJuice Batterie Pack ist auch in Deutschland erhältlich, über RetroReiZ könnt ihr die Platine einzeln für 29,90 Euro bekommen und mit entsprechendem Akku bezahlt ihr insgesamt 44,90 Euro.

Wie funktioniert das CleanJuice Batterie Pack?

Das CleanJuice Batterie Pack besteht aus einer Platine, die mit einem USB-C-Anschluss und einem passenden Akku verbaut wurde. Das Ganze wird dann im Batteriefach des Game Boys eingesteckt, nur die Kontaktfedern für die Batterien müssen dafür entfernt werden. Nachdem man diese kleine Hürde hinter sich gebracht hat, soll man mit dem CleanJuice Batterie Pack bis zu 24 Stunden spielen können.

Retrosix CleanJuice Batterie Pack eingesetzt in den Game Boy
So sieht es aus, wenn das RetroSix CleanJuice Batterie Pack in den Game Boy eingesetzt wurde.

Das Ganze gibt es auch nochmal als XL-Version. Das CleanJuice Batterie Pack hat dann eine Laufzeit von 30 Stunden, bis es erneut aufgeladen werden muss. Für das XL-Pack braucht ihr aber ein wenig mehr Bastelgeschick. Der Deckel des Batteriefachs muss nämlich modifiziert werden, damit der USB-Anschluss der Platine erreichbar ist. An einer Funktion für drahtloses Aufladen wird ebenfalls schon gearbeitet.

Bild: RetroSix / Nintendolife

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.