Wie sieht wohl das Innere einer Konsole aus? Genau diese Frage dürften sich viele Retro-Fans schon einmal gestellt haben. Jedoch haben aus Angst, dass die Konsole kaputt gehen könnte, bestimmt die Wenigsten den Schraubenzieher gezückt. Die Firma GRID hat aber genau das gemacht und zahlreiche Mobiltelefone, Controller und Handhelden in tolle Kunstwerke verwandelt, die man sogar kaufen kann. Der neuste Zugang: Der Nintendo DS Lite.

Der Nintendo DS und seine Untermodelle sind Nintendos erfolgreichste Konsolen bzw. Handhelden – mit 154,9 Millionen verkauften Einheiten sogar die zweiterfolgreichste Konsole / Handheld der Welt nach der Playstation 2.

Auge fürs Detail

Gut, streng genommen ist der Nintendo DS Lite noch nicht ganz retro, aber es ist schon beeindruckend, wie der Handheld in seinen Einzelteilen aussieht.

GRID nimmt die Einzelteile der Konsole und ordnet sie so an, wie die Konsole in ihrem Inneren aussehen würde. Die einzelnen Komponenten werden dann auch beschriftet, sodass man diese zuordnen kann. Das Ganze wird anschließend eingerahmt und kann z.B. an die Wand gehangen oder im Regal hingestellt werden. Die so geschaffenen Kunstwerke sind ein Blickfang in jeder Sammlung und liegen momentan echt im Sammel-Trend.

Weitere Modelle im Angebot

Wem der Nintendo DS nicht Retro genug ist, der findet auf der offiziellen Webseite von GRID auch noch weitere Modelle wie den Game Boy, Game Boy Color und Game Boy Advance. Aber auch Sony-, Xbox- und Sega-Fans kommen auf ihre Kosten, z.B. mit der PSP, dem Sega Game Gear oder aber mit dem Xbox One-Controller.

Was haltet ihr von Konsolen-Kunstwerken? Würdet ihr euch den Nintendo DS oder eines der anderen Handheld-Kunstwerke für eure Sammlung holen?

Bild: GRID Studio

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.