Einen Tag dauert es noch, bis wir erneut mit Michael LeRoi alias „Shadow Man“ gegen die Legion (Das Ultimative Böse) antreten können. Die Neuauflage des Klassikers aus dem Jahr 1999 erscheint am 15. April bei Steam, GOG und im Epic Game Store.

Umsetzungen für die PS4, Xbox One und Nintendo Switch sollen folgen. Ein konkreter Termin für den Release auf den Konsolen steht bis jetzt noch nicht. Ein erster Trailer gibt aber schon mal einen kleinen Einblick ins Spiel.

Klassiker in neuem 4K-Look

Das Remaster bietet zahlreiche visuelle Verbesserungen in Form von 4K-Auflösungsunterstützung, verbesserten visuellen Effekten und Assets, volldynamischer Beleuchtung, HDR-Rendering und einiges mehr.

Details zu den visuellen Verbesserungen:

  • 4K-Breitbild-Display
  • Dynamisches Schatten-Mapping
  • Dynamische Pro-Pixel-Beleuchtung
  • Antialiasing und andere Post-Prozess-Effekte
  • Höhere Dichte von Partikeleffekten
  • Verfeinerte Grafik, Audio und Assets
  • HDR-Wiedergabe

Das Remaster bietet aber noch einiges mehr, unter anderem Controller-Unterstützungen mit dualer Analog-Stick-Steuerung.

Spiel-Verbesserungen:

  • Verfeinertes Spielerlebnis
  • Wiedereinführung fehlender Inhalte, die aus dem Originalspiel geschnitten wurden
  • Unterstützung von Xbox, PS4, Controller Pro mit doppelter Analog-Stick-Steuerung

Entwickler greifen auf altbewährte Engine zurück

Nightdive Studios benutzt beim „Shadow Man Remaster“ die KEX-Engine. Die Engine wurde bereits in der Vergangenheit zur Wiederherstellung von klassischen Videospielen auf allen digitalen Plattformen eingesetzt. Darunter waren Spiele-Klassiker wie „System Shock: Enhanced Edition“, „Turok“ und „Turok 2: Seeds of Evil“.

Wie das Ganze auf den Konsolen aussieht, könnt ihr hier sehen:

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.