Konami feierte das 35-jährige Jubiläum der „Castlevania“-Reihe mit einer Versteigerung, auf der die „Konami NFT Memorial Collection“ zur Auktion stand. Die 14 einzigartigen Kunstwerke wurden nun alle versteigert und haben insgesamt 162.000 US-Dollar eingebracht.

Die Auktion hatten wir bereits vor ein paar Tagen angekündigt. Ganz unumstritten ist das NFT-Thema nicht und einige Fans zeigten sich auch ein wenig enttäuscht, dass bislang nicht mehr zum Jubiläum seitens Konami veröffentlicht wurde. Als Trostpflaster könnt ihr seit dem 14. Januar bis einschließlich 27. Februar 2022 bei Limited Run Games verschiedene Collectors-Editionen von „Castlevania Requiem“ (PS4) sowie Anniversary Collection Merch vorbestellen.

Einzelnes NFT erzielt stattliche Summe

Der Verkauf der NFTs fand auf dem OpenSea Marktplatz statt. Die dort verkauften NFT-Kunstwerke erzielen meist nicht sehr hohe Summen. Ein NFT, das das Schloss von Dracula aus dem ursprünglichem „Castlevania“ im Detail abbildet, wurde für 26.000 US-Dollar versteigert.

Doch damit nicht genug: Konami verdient laut nintendolife auch am Weiterverkauf der Kunstwerke, da zehn Prozent Lizenzgebühren anfallen, wenn die Kunstwerke weiterverkauft werden. Konami veröffentlicht zudem die Namen der ursprünglichen Käufer für zehn Monate auf der offiziellen Website, um diese für den Kauf der Kunstwerke zu feiern.

Was haltet ihr von der Auktion? Was haltet ihr von NFTs? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare!

Bild: Konami

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.