In unserem Namensspecial stellen wir euch heute den besten Freund Donkey Kongs vor. Diddy ist ebenfalls ein Mitglied der Kong-Familie und unterstützt seinen Freund gegen King K. Rool und seine Schergen.

Diddy Kong wurde damals aber nicht von Nintendo selbst erfunden, sondern die Entwickler von Rare hatten ihn als Sidekick für Donkey für das Spiel „Donkey Kong Country“ entwickelt. Diddy unterscheidet sich von Donkey, er ist etwas kleiner als Donkey, dadurch wendiger und er kann weiter springen. Wie Donkey Kong seine Krawatte als Markenzeichen hat, trägt Diddy seine rote Mütze und ein rotes Hemd mit Sternen. Laut dem Donkey Kong 64-Spieleberater ist er Rennfahrer von Beruf. Das erste Mal in Berührung mit den Mario-Charakteren kam Diddy aber erst 2003 in „Mario Kart Double Dash“, seitdem taucht er auch immer häufiger in anderen Mario-Spielen auf.

Mehr als nur ein Sidekick

Seinen ersten Auftritt hatte der kleine Kong in „Donkey Kong Country“, das 1994 für das SNES veröffentlicht wurde. Dort sollte er den Bananenspeicher der Kong-Familie beschützen, was ihm aber nicht gelang. Er wurde gefangen genommen und musste von Donkey befreit werden. Gemeinsam machen sich die beiden Kongs dann auf, die Bananen von den Kremlings und King K. Rool zurückzubekommen. Im Spiel tritt er damals eher noch als Sidekick auf, der Donkey auf seiner Reise, die Bananen wiederzubekommen, unterstützt.

Dass er aber mehr als nur ein Sidekick sein kann, zeigte Diddy dann im zweiten Teil der „Donkey Kong Country“-Reihe. Denn dort wurde sein bester Freund entführt und er musste sich gemeinsam mit seiner Freundin Dixie Kong auf Rettungsmission begeben. Im Spiel hat er dann das Sagen und meistert seine Aufgabe auch ohne die Hilfe des großen starken Affen Donkey Kong. Spätestens zu diesem Zeitpunkt hat er sich aus der Rolle des Sidekicks weiterentwickelt und kann auch ohne die Hilfe seines Freundes den Kremlings ordentlich einheizen.

Weitere Auftritte und eigenes Spiel

Natürlich taucht der mittlerweile zum Fan-Liebling avancierte Affe auch in anderen Spielen auf – mal an der Seite seines Freundes Donkey Kong oder anderer Mitglieder der Kong-Familie, aber auch in seinem eigenen Spiel „Diddy Kong Racing“, wo er als Rennfahrer eine sehr gute Figur macht.

Alle Auftritte von Diddy Kong:

Donkey Kong Country-Reihe:

  • Donkey Kong Country: Sidekick von Donkey Kong
  • Donkey Kong Country 2: Diddy Kongs Quest: Als Protagonist muss er seinen Freund aus den Klauen von King K. Rool retten.
  • Donkey Kong Country 3: Dixie Kong’s Double Trouble: Hier wird er zusammen mit Donkey Kong entführt und Dixie Kong und ihr Vetter Kiddy müssen die beiden retten.
  • Donkey Kong Country Returns: Hier unterstützt er Donkey Kong als spielbarer Charakter und kann mit Hilfe seines Jet-Packs höher gelegene Stellen erreichen.
  • Donkey Kong Country: Tropical Freeze: Dieselbe Funktion wie in „Donkey Kong Country Returns“

Donkey Kong Land-Serie

  • Donkey Kong Land
  • Donkey Kong Land 2
  • Donkey Kong Land III

Die Stories der „Land“-Serie sind in etwa die gleichen wie in der „Country“-Reihe, nur dass sie auf dem Game Boy umgesetzt wurden. So hat Diddy in etwa die gleichen Aufgaben bzw. nur als Randfigur in den Spielen vorkommt.

Donkey Kong 64

In Donkey Kong 64 ist Diddy einer der spielbaren Kongs. Zunächst muss er aber im Level „Tropen Trubel“ befreit werden. Ab diesem Zeitpunkt kann er dann im Kong-Fass als aktiver Kong gespielt werden. Er heizt den Truppen dann mit seinem Jet-Pack und seinen Peanut-Shootern ordentlich ein.

Racer

  • Diddy Kong Racing: Diddy ist der Protagonist seines eigenen Rennspiels, zusammen mit seinen Freunden muss er gegen den bösen Zauberer WizPig Rennen fahren.

Warum das Spiel unbedingt ein Comeback verdient hat könnt ihr hier lesen.

  • Diddy Kong Racing DS: Neuauflage des Nintendo 64-Spiels, neben Diddy Kong treten hier auch seine Freundin Dixie und ihre jüngere Schwester Tiny als Fahrerinnen an.
  • Mario Kart Double Dash: Erster Auftritt Diddys mit anderen Charakteren aus dem Mario-Universum. Er bildet hier mit Donkey Kong ein Fahrerduo.
  • Mario Kart Wii: Diddy Kong ist hier auch wieder einer der spielbaren Fahrer.

Sport-Spiele

  • Mario Golf: Toadstool Tour: Hier ist er ein spielbarer Golfer.
  • Mario Power Tennis: Hier ist er ein Tennis-Spieler. Er greift beim Spielen auf sein Jet-Pack zurück, um auch weit entfernte Bälle noch zu erreichen.
  • Mario Superstar Baseball: Hier ist Diddy einer der Team-Kapitäne und beherrscht den Boomerang-Ball.
  • Mario Slam Basketball: Diddy ist ein flinker Basketball-Spieler, der auch wieder von seinem Jet-Pack Gebrauch machen kann.
  • Mario Tennis Aces: Hier ist Diddy als spielbarer Spieler Teil eines DLCs und konnte vorab mit der Teilnahme an einem Turnier freigeschaltet werden (mittlerweile für alle freigeschaltet).
  • Mario Sports Superstars: Hier tritt Diddy als Kapitän seiner Mannschaft auf.
  • Mario Strikers Charged Football: Hier tritt Diddy ebenfalls als Team-Kapitän auf.

Super Smash Bros.-Reihe

  • Super Smash Bros. Brawl (Wii): Seinen ersten Auftritt als spielbarer Charakter hat der kleine Kong in „Smash Bros. Brawl“. Dort kann er schon als Startcharakter genutzt werden. Als Ultra Smash nutzt er eine Kombination aus seinem Jet-Pack und seinen Peanut-Shootern.
  • Super Smash Bros. für den 3DS/Wii U: Hier kann Diddy auch wieder als Startcharakter genutzt werden. Er hat in etwa dasselbe Move-Set wie im Vorgänger.
  • Super Smash Bros. Ultimate: Diddy ist einer der Kämpfer, im Gegensatz zu den Vorgängern muss er aber erst freigespielt werden.

Mario Party

  • Diddy hat einen Gast-Auftritt und ein eigenes Minispiel in „Mario Party 9“ auf dem Spielfeld „DKs Dschungelruinen“. Das Minispiel lässt euch mit den bekannten Schussfässern aus „Donkey Kong Country“ Bananen einsammeln, die ihr zum Gewinnen des Spiels braucht.
  • Einen weiteren Gastauftritt hat Diddy in der „Mario Party“-DS-Variante des Spiels, dort bittet er Mario um Hilfe, seinen Freund Donkey Kong, der in eine Steinstatue verwandelt wurde, zu befreien.
  • Super Mario Party: Diddy kann hier als geheimer Charakter freigeschaltet werden und steht ab diesem Zeitpunkt dann als spielbare Figur zur Verfügung.

Was als Sidekick begann, ist mittlerweile zu einer beachtlichen Karriere als Videospiel-Held geworden und Diddy Kong ist zu einem absoluten Fan-Liebling avanciert. Dank Diddy gehört „Donkey Kong Country 2: Diddy Kongs Quest“ zu meinen SNES-All-Time-Favorites und auch in „Diddy Kong Racing“ war er meine erste Wahl als Fahrer.

Mögt ihr Diddy Kong? Welches war euer erstes Spiel, in dem Diddy Kong vorgekommen ist?

Bild: Nintendo / Rare

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.